07. August 2019 - 8:15 bis 10:00
Teilen Sie es auf:

Data Science - Potentiale & Challenges | Werkstätte Wattens | Mittwoch, 07. August 2019

MORNING GLORY | DIGITAL TECHNOLOGIES
DATA SCIENCE - POTENTIALE & CHALLENGESmit Maximilian Ulrich & Catherine LaFlamme, Fraunhofer Austria
Das Potenzial von Data Science ist riesig – von datengestützten Geschäftsentscheidungen, über die Optimierung interner Prozesse, bis zu neuen Geschäftsmodellen. Doch die Hürde zum ersten Data-Science-Projekt scheint hoch und stellt viele Unternehmen noch vor große Herausforderungen. Wir möchten Ihnen kompakt einen Einblick vermittelt, wie Sie Data-Science-Projekte strukturiert aufsetzen und erfolgreich durchführen können. Erhalten Sie einen fundierten Einblick über die wichtigsten Grundlagen für erfolgreiche Data Science Projekte
Fraunhofer Innovationszentrum »Digitale Transformation der Industrie« in TirolIm Innovationszentrum »Digitale Transformation der Industrie« in Tirol am Standort der Werkstätte Wattens, forschen unsere WissenschaftlerInnen gemeinsam mit Industrieunternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, an zukunfts- und richtungsweisenden Themen aus dem Bereich »Smart Industry« durch die fortschreitende Digitalisierung entlang der Wertschöpfungskette.
Die VortragendenDipl.-Ing. Maximilian Ulrich - wissenschaflticher Mitarbeiter, Schwerpunkte: Simulation, Daten-Analyse, Modell-Entwicklung & Catherine Laflamme, PhD - wissenschaftliche Mitarbeiterin, Schwerpunkte: Daten-Analyse, Machine Learning, Modell-Entwicklung
IM ANSCHLUSS: KOSTENLOSE 1:1 BERATUNG IM_SPRECHZIMMERIm Anschluss an die Morning Glory stehen Maximilian Ulrich und Catherine LaFlamme von 10.00 bis 12.00 Uhr für halbstündige individuelle Beratungen zum Thema Data Science zur Verfügung. Die Eintragung für die 1:1 Beratungsslots ist am Veranstaltungstag vor Ort möglich.

FRAUNHOFER AUSTRIAFraunhofer Austria wurde Ende 2008 als erste europäische Tochtergesellschaft der Fraunhofer-Gesellschaft gegründet. An den Standorten Wien, Graz und Wattens arbeiten mehr als 50 WissenschaftlerInnen an anwendungsorientierten Lösungen zum Nutzen der Wirtschaft und zum Vorteil der für die Praxis ist die zentrale Aufgabe der Fraunhofer-Einrichtungen.