16. Juni 2020 - 11:00
Messequartier Dornbirn, Dornbirn
Teilen Sie es auf:

INTERACTIVE WEST 2020 #iaw20 | Dienstag, 16. Juni 2020

Bereit für die größte Digitalkonferenz am Bodensee?


 


Bereits zum 7. Mal findet die Interactive West statt: Am 15. und 16. Juni 2020 versammeln sich Digital Natives, QuerdenkerInnen, UnternehmerInnen und VisionärInnen im Messequartier Dornbirn zum Austausch über digitale Themen. 


2020 präsentiert sich die Expo-Area neu und doch bekannt. Die Expo-Fläche wird wieder kompakter und die Konferenz hält noch mehr Digital-Insights für dich bereit. Außerdem integrieren wir wieder die Open Air Party im legendären Ladehof im Anschluss der Konferenz – ein paar Drinks, lockere Gespräche und gute Musik als krönender Abschluss. 


Tag 1: 


Die Interactive West startet, wie bereits im Vorjahr, mit den Masterclasses. Am 15. Juni finden an verschiedenen Hotspots Workshops und Vorträge zu spannenden, digitalen Themen statt.


 


Tag 2: 


Am zweiten Tag, am 16. Juni, findet die Expo mit innovativen Start-ups und Brands sowie die Konferenz mit hochkarätigen SpeakerInnen statt. „Die IAW ist ein Ort für kreativen Austausch und Inspiration. Unser Ziel ist, dass die Besucherinnen und Besucher am Ende des Tages mit Visionen, aber auch konkreten Umsetzungsideen nach Hause gehen“, so IAW-Masterbrain Georg Burtscher. Denn hier treffen internationale SpeakerInnen, regionale Größen, Vor- sowie QuerdenkerInnen aufeinander und befassen sich mit der (digitalen) Zukunft.


 


Die IAW als digitale Nachwuchsplattform Unser Ziel ist es, Schüler und Studenten auf der IAW mit Ideen zu inspirieren und ihr Interesse für alle Themen rund um die Digitalisierung zu wecken. 


Tickets für Studenten und Schüler gibt es bereits ab 49 Euro. 


 


Alle Informationen zur Interactive West gibt es unter www.interactivewest.at.  


 


IMPRESSIONEN 2019


>> Video - Speaker


>> Video - Expo


>> Video - Masterclasses






 


 www.interactivewest.at 


facebook.com/interactivewest 


DatenschutzinformationÄnderungen vorbehalten. 


Im Sinne einer besseren Lesbarkeit der Texte wurde entweder die männliche oder weibliche Form von personenbezogenen Hauptwörtern gewählt. Entsprechende Formulierungen gelten im Sinne der Gleichbehandlung  grundsätzlich für beide Geschlechter.